Philosophie und Praxis des indischen Tantra

Das Yoni Tantra – ein Originaltext des Kaulatantra

Yoni Tantra Ebook

Das Yoni Tantra ist eines der offenherzigsten Tantras aus der Kaula-Linie, einer Schule des Vamacara ( des linken Tantra-Weges ) aus der nondualen Tradition des Kaschmirischen Shivaismus.

Es besteht aus 8 Kapiteln (Patalas) und beschreibt ausdrücklich und explizit den rituellen Verzehr des Yoni Tattva, eines Cocktails aus Menstruationsblut / Vaginalsäften und Samen.
Das Yoni Tantra ist ein hervorragender Beleg dafür, dass die Sexualität in den Lehren der Tantras ursprünglich eine ganz andere Rolle spielte als sie es heutzutage im Neotantra oft tut. Sexuelle Energie wird im Tantra als etwas ganz Natürliches verstanden, das keiner „Sublimierung“ oder „Transformation“ bedarf.

Was hingegen einer Transformation bedarf, ist das in den Sinnen und in Ignoranz verstrickte menschliche Bewusstsein. Tantras – insbesondere die Kaulas – lehren, wie mittels auch sexueller Methoden das menschliche Bewusstsein transformiert werden kann zu einem göttlichen – d.h. die normal-menschlichen Einschränkungen übersteigenden Bewusstsein.

Dieser zutiefst praktische Weg basiert auf einem Verständnis der Welt und des Menschen als Manifestationen reinen Bewusstseins. Letztlich ist jeder Materiepartikel reines Bewusstsein in energetischer Form, ganz gleich ob es sich bei diesem Materiepartikel um eine Zelle im Gehirn oder im Uterus handelt: oben und unten, niedrig und hoch sind Kategorien eines der Schwerkraft und 3 Dimensionen des Raumes unterworfenen Geistes – eines gebundenen Geistes. Und das Yoni Tantra zeigt einen sexualmagischen Weg, diese Bindungen zu lösen.

Es sollte eigentlich selbtverständlich sein: die im Yoni Tantra beschriebenen Praktiken setzen ein inneres wie äußeres Training voraus, das mit Worten allein kaum zu vemitteln ist. Die Wichtigkeit eines kompetenten Guru für die Erfahrung des Tantra wird heute, gerade im von „Führer-Paranoia“ gebeutelten Deutschland, chronisch unterschätzt. Der Guru ist nicht nur der, der ein paar zutiefst praktische Tipps auf Lager hat, die nur selten in Büchern zu finden sind; vor allem ist er oder sie eine Person, die in der Lage ist, ein Resonanzfeld mit einem Schüler zu erzeugen, das auf dessen individuelle Beschaffenheit zugunsten tiefer Öffnung einwirkt.

Die Lektüre dieses erstaunlichen Textes soll Dich also vor allem dazu anregen, „spirituelle Sexualität“ noch einmal mit anderen Augen zu betrachten und die magische Dimension der tantrischen Praxis zu realisieren. Während wir nämlich mit unserer eigenen Kulturgeschichte der Sexualmagie offenbar auf Kriegsfuß stehen, nutzen Viele  Tantra dazu, eine „heilige Sexualtiät“ zu projizieren und die agressive Kraft der sexuellen Energie durch Sentimentalität zu bändigen oder gar zu ersetzen. Vielleicht hilft die Lektüre des Yoni Tantra, diesen Irrweg zu beenden.

Satnam.

So bleiben wir in Kontakt:

Newsletter

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen