Philosophie und Praxis des indischen Tantra

Tantra Massage: mehr als Wellness-Erotik?

Ursprung der Tantra Massage aus der Erotischen Massage von Andro

Die sogenannte Tantra Massage wurde in den 1980er Jahren von Andro, dem Gründer des Diamond-Lotus-Tantra in Berlin, entwickelt. Sie entstand als weiterführende Ergänzung zur ebenfalls von Andro konzipierten Erotischen Massage und war in ihrer ursprünglichen Form eine Massage, die sich auf die intensive Berührung und Behandlung der 9 Körperöffnungen konzentrierte.

Erotische Massage als Wellness und Gesundheitspflege

Die Erotische Massage bietet sowohl in ihrer Anwendung wie Ausbildung ein reiches Reservoir an Möglichkeiten, den Körper und seine sinnlichen Qualitäten wieder neu zu entdecken und Bewußtheit durch Berührung auch mit erotischen Gefühlen zu  erlangen.

Tantra Massage

Tantra Massage – Öffnen der Sinne

Zentrales Element dieser Methode der erotischen Massage ist die Berücksichtigung des Flusses feinstofflicher Energien, des Prana oder Chi. Sowohl tantrische Konzepte wie die der Chakren als auch die chinesiche Lehre des Yin-Yang-Flusses des Chi heben die von Andro auf Grundlage seiner tantrischen Erfahrung entwickelten sinnlichen Massage über andere Spielarten erotischer Berührung und Massagen hinaus. Eine ganzheitliche Erfahrung steht bei der Erotischen und Tantra Massage immer im Vordergrund – nicht die schnelle Abfuhr angestauter Libido. Diese Grundhaltung wird in jedem guten Tantra Massage Kurs nicht nur erwähnt, sondern geübt.

Was heute nach 30 Jahren wie selbstverständlich klingt, dass nämlich sinnlich-erotisches Erleben in Form einer Massage eine positive und effiziente Form von Wellness und Gesundheitsfürsorge sein kann, wurde damals noch flächendeckend beargwohnt oder belächelt. Dass esoterische Ideen wie Prana oder Chi in direkten Zusammenhang gesetzt wurden mit realen sinnlichen Berührungen und gezielter erotischer Stimulation empörte die Feinstoff-Fanatiker der „spirituellen“ New Age Bewegung ebenso wie Grobstoff-Reduktionisten unserer abendländisch-materialistischen Kultur, für die alles, was nicht sofort meßbar ist, nur ein Thema für „Spinner“ sein kann. Die noch in den 90er Jahren gesondert angebotenen Formen der Erotischen Massage und der Tantra Massage verschmolzen schließlich zur Tantramassage, wie sie heute in fast allen deutschsprachigen Städten angeboten wird. Hauptgrund für diese Kombination der beiden Massage-Formen war sicherlich, neben dem größeren Zeitinvestment bei der Erotischen Massage (2-4 Stunden), dass in der Tantra Massage der Genitalbereich mehr und intensivere Aufmerksamkeit erfuhr – was offensichtlich auf ein großes und heisses Interesse der damals noch überwiegend männlichen Kundschaft stieß. Die Nachfrage bestimmt den Markt nunmal auch im „Tantra-Business“.

Tantra Massage und die 9 Tore des Tempels

Wie bereits erwähnt, entwickelte Andro die Tantra Massage aus der Erotischen Massage. Die Erweckung und Sensibilisierung der Sinne durch die vielen spielerischen Elemente der Erotischen Massage ist wie eine Reise vom Äußeren ins Innere, in immer feinere und zunehmend erotischer werdende Wahrnehmungen. Diese Reise dann fortzuführen bedeutet tiefer einzudringen, auch in den Körper hinein. Nein, nicht nur über Vagina/Penis und Anus, auch über die Öffnungen der Ohren, der Nase, der Augen, des Mundes = 9 Öffnungen. Diese 9 Öffungen sind die 9 Zugangstore zum im Tantra als Tempel betrachteten Körper des Menschen, in dem die große Alchemie, die Vereinigung von Shiva und Shakti geschieht. Über die 9 Tore verbindet sich das Innere mit dem Äußeren – und umgekehrt. Es liegt daher nahe, sich ihnen mit besonderer Sorgfalt zu widmen, um die Tiefe der tantrischen Lehren zu erfassen. Doch von den 9 Toren wird jenen zwischen den Beinen in der heute stark zur Rotlicht-Praxis verkümmerten Form der Tantramassage die meiste, wenn nicht ausschließliche Aufmerksamkeit geschenkt. Tantra Massage Sex ist das Motto, nachdem diese Massage heute, wenn auch gerne unausgesprochen, vielerorts vermarktet wird.

Tantra Massage als erotische Dienstleistung

In vielen Tantra-Massagesalons werden die neuen „Massagefrauen“ in einem Wochenend-Kurs eingeführt in den ordnungsgemäßen Ablauf einer Tantra Massage, in die notwendigen Griffe zur Massage des Lingam und in die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Massage-Praxis – und los gehts. Viele dieser „Massage-Damen“ (wer sich freiwillig so nennt, hat Geld im Sinn – und sonst nichts) verfügen über keine oder nur sehr wenige Kenntnis und Erfahrung des Tantra – und sind an wenig mehr als dem durchschnittlichen Stundenlohn von 60 Euro interessiert. Die besonders dreisten „Tantradamen“ geben sich gleich als Tantralehrerinnen aus und weisen dem solventen Herrn gegen eine entsprechende Gebühr in die „Geheimnisse tantrischer Sinnesfreuden“ ein.

Qualität der Anbieter von Tantra Massagen erkennen

Für den Außenstehenden und Neuling ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen, welche der zahlreichen Angebote an Tantra Massagen seriös sind und hinter welchen sich nicht mehr als eine kaschierte Form der Prostitution verbirgt. Wenn Du ein kommerzielles Angebot wie etwa „Tantra Massage privat“ liest, dann sollten aber schon die Alarmglocken schrillen.
Am besten ist es, telefonisch einfach nachzufragen, wo die Tantra-Masseurin oder der Masseur ausgebildet worden ist. Der Tantramassage-Verband gibt Dir Auskunft darüber, welchen Ausbildungszentren Du vertrauen kannst. Auch ist es aufschlussreich, dass alle großen und etablierten Tantra-Massage-Institute in Deutschland ihre MasseurInnen zu Aus- oder Fortbildungen nach wie vor nach Berlin zur Diamond Lotus Lounge senden, um am Geburtsort der Tantra Massage nicht nur die technischen Mittel zu erlernen, sondern auch die notwendige Selbsterfahrung zu machen sowie die die richtige innere Haltung zu entwickeln: die Tantra Massage ist ein Tempeldienst.

Wer noch nicht weiß, ob eine Tantra Massage das richtige sein könnte, kann sich per Video ein genaueres Bild machen, was denn dort genau geschehen kann. Aber Vorsicht: was an DVDs zum Thema angeboten wird – auch bei amazon – ist mitunter von kaum zu glaubender Peinlichkeit. Irgendwie scheinen es manche Menschen förmlich darauf anzulegen, sich für ein paar Euros zum Narren zu machen. Eine Tantra Massage DVD, die jedoch hinsichtlich Produktionsqualität & Inhalt empfohlen werden kann, findest Du hier.

Eine Tantra Massage, egal wie professionell und gut, kann jedoch niemals Ersatz sein für eine aktive tantrische Praxis. Niemand praktiziert per se Tantra, wenn er eine Massage gibt oder eine erhält. So wohltuend eine Tantramassage auch sein kann: sie hat viel dazu beigetragen, dass der Begriff Tantra heute fast identisch ist mit Wellness-Erotik. Eine Vorstellung, die falscher nicht sein könnte – und gerade deshalb sich so beharrlich hält. Denn der Mensch der Gegenwart schützt sich mehr vor Tantra, als dass er sich darauf zu bewegt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

So bleiben wir in Kontakt:

Newsletter

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen