Philosophie und Praxis des indischen Tantra

Aghori – Tantra Shivaiten des linken Weges

aghori shivaiten tantraHier drei empfehlenswerte Beiträge über die Aghori-Shivaiten, die in der indischen Öffentlichkeit und Medienlandschaft mit ähnlich reisserischen Bildern und Messages kolportiert werden wie hierzulande „Satanisten“ und Okkultisten. Was stimmig ist, da sie sich einige Symbole und nonkomformistische Ideen teilen.

The Shiva worshipers – Aghoris – Inquisition

The Aghoris are not to be confused with the shivnetras, who are also ardent devotees of Shiva but do not indulge in extreme ritual worship practices known to some extent as Tamasic (rituals involving some or all of the following: meat eating, alcohol drinking, consumption of beverages and foods with opiates, hallucinog…

In diesen sehr stimmigen Artikel eingefügt ist auch die Standard-Dokumentation über den Aghori-Pfad, die einen jungen Mann begleitet auf seinen Schritten der Einweihung in die Aghori-Praxis.

http://sheokhanda.wordpress.com/

Welche Spannungen entstehen können zwischen nonkonformistsichen Shivaiten und orthodoxen Hindus schildert dieser Beitrag einer indischen Autorin, die in der Nachbarschaft von Aghoris aufwuchs – die Gerüchte, die sie über die Aghoris aufschnappte, erinnern eindrücklich an die Media-Mythen über Okkultisten und Satanisten (bevor Harry Potter kam und aus der Magie einen Kindergesangsverein machte).

Sunny Singh Online – A Writer of Varanasi – Writing of Saints and Warriors

There was the “ aghori “ ashram across the street of course. The aghori ashram also had a running feud with their next door neighbour, one of the leading entrepreneurs of the region. Simplistically, they are a tantric Shaivite sect of Hinduism.

http://sunnysinghonline.blogspot.com/

Ein objektiver Vergleich der Rezension der indischen Sekten des linken Tantra-Weges (wie z.B. die Aghoris oder Kapalikas) mit jener der okkulten & magischen Tradition des Westens kann sehr Erhellendes zu Tage führen – und neue Wege einer sehr effizienten Praxis aufzeigen…

Das Yamala Tantra, Aghori und Kapalika

Im Spektrum der tantrischen Schulen können wir auch die Yāmala-Schule zur linken Strömung zählen, denn in ihr wird der Verehrung der weiblichen Gottheit Aghoreśvarī ein wenig mehr Bedeutung eingeräumt als ihrem männlichen Gefährten Kapālīśa-Bhairava. Die Namen der Gottheiten deuten die Aghori- und Kapalika-Kulte an und …

http://tantraschulen.wordpress.com/2013/07/15/yamala-tantra-aghori-und-kapalika/

Die Aghoris zählen sicherlich zu den bekanntesten der bunten Hunde der linken Tantra-Strömungen – und ihre reichliche Verwendung des Todessysmbolismus dürfte einige tiefsitzende Tabus im Geist des vor allen Anzeichen des Todes „bewahrten“ westlichen Städters ansprechen. Diese drei Beiträge helfen, in diese fremd anmutende und oft mißverstandene Geistes- und Erlebniswelt einzuführen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müsseneingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

So bleiben wir in Kontakt:

Newsletter

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen